Nachdem es nun eine ganze Weile ruhig war im Felsenfeuer-Land, möchte ich euch nun mit Pauken und Trompeten zur nächsten Testphase einladen.

Was gibt es neues?!

… einiges!  😎

Nach den zahlreichen Rückmeldungen der Testspieler und teilweise recht harter Kritik von neuen Probespielern wurde deutlich: Das Regelwerk muss überarbeitet werden.

Mit 8 Regeländerungen, die ich euch hier vorstellen möchte wird Felsenfeuer nun:

– spannender/flüssiger im Ablauf

– übersichtlicher und einfacher zu spielen

– leichter zu erlennen

– gerechter (Balancing)

– besser umzusetzen für die Online-Version

… aber auch für alte Hasen und Veteranen interessanter. (Mit Steffi und Martin habe ich die Neuerungen bereits getestet und ihnen gefällts bereits sehr gut)

 


Offizielle Felsenfeuer-Spielregeländerungen (gültig ab sofort):

 

1. Die „Wirkungsphase“ heißt ab sofort „Zauberphase“. (Dieses Wort wird entsprechend in den Wirkungstexten aller Zauber und Sphären durch das neue Wort ersetzt).

 

2. Wenn ein gesprochener Zauber zuende ausgeführt wurde, erhält dessen Sprecher nicht mehr die Initiative.

 

3. Solange der Initiative-Stein vor einem Spieler steht, befindet sich das Spiel in einer Aktionsphase. Solange der Initiative-Stein auf einem Essenzmarker steht, befindet sich das Spiel in einer Zauberphase.

 

4. Während Aktionsphasen ist jeweils der Spieler vor dem der Initiative-Stein steht am Zug. Nur der Spieler, der am Zug ist darf Aktionen machen.

 

5. Ein Spieler, der am Zug ist darf beliebig viele Glyphen auslegen (also eine oder keine oder mehrere) und beliebig viele Blutmagie-Zauber wirken. Anschließend stellt er den Initiative-Stein vor seinen linken Sitznachbarn um seinen Zug zu beenden.

 

6. Entscheiden eine Runde lang alle Spieler nacheinander in ihren Spielzügen zu passen (also den Initiative-Stein sofort ohne Aktionen weiterzugeben), so gibt der letzte Spieler den Initiative-Stein nicht ganz normal an seinen linken Nachbarn weiter, sondern stellt ihn stattdessen auf seinen eigenen Essenzmarker. Gleichzeitig wird eine Spruchrune (wie gehabt) ermittelt und ausgelöst. Eine Zauberphase beginnt.

 

7. Jede Zauberphase unterbricht den Spielzug eines Spielers. Während einer Zauberphase ist kein Spieler am Zug. Solange der Initiative-Stein auf dem Essenzmarker eines Spielers steht, zählt dieser Spieler als der Spieler, der die Initiative hat. Die Zauberphase läuft genauso ab, wie die bisherige Wirkungsphase. Wurden der/die gesprochene(n) Zauber in einer Zauberphase zuende ausgeführt, so nimmt der Spieler, der die Initiative hat, den Initiative-Stein von seinem Essenzmarker und stellt ihn vor sich hin. Dadurch endet die Zauberphase.

 

8. Die Erneuerung ist ein Sonderfall der Zauberphasen und läuft ab wie bisher. Sobald die Erneuerung zuende durchgeführt wurde, nimmt der Spieler, der die Initiative hat den Ini-Stein von seinem Essenzmarker und stellt ihn vor sich hin. Erneuerungen können nach wie vor während der Wirkung von Zaubern stattfinden (zb. Meditation), aber Aktionsphasen und Zauberphasen können nicht mehr während der Wirkung von Zaubern stattfinden. (Aus diesem Grunde mussten die Zauber „Borkenrüstung“, „Omen“, „Felsenfeuer“, „Thron Des Nekromanten“ und „Seelenwanderung“ gelöscht werden)

 


Auch die Zauberbücher blieben nicht unverändert!

Die veränderten Zauber aus dem Kompendium Arkanum sind Manakern, Kletterpflanze, Strom Der Zeit (jetzt „Gezeitenstrom“), Stab Aus Mahagoni, Wanderstecken, Gedankensicht, Aufladen, Kampfschrei, Puls, Altar Des Nekromanten, Schwarze Schule, Leere Worte, Verschwinden, Djinn, Flickflack und Scharade.

Die Änderungen könnt ihr wie gehabt im Online-Zauberbuch nachschauen.

Hier zwei besonders stark veränderte Blutmagie-Zauber:

 

Kampfschrei {rot2} Ψ ۞

Du darfst diesen Zauber mit Blutmagie wirken (siehe Spielregeln).

Zerstöre alle gegnerischen Runen der Augenzahl 5, die keine Glyphen sind.

Falls ein beliebiger Gegner (nun) keine Rune der Augenzahl 5 hat, darfst du einer beliebigen Glyphe dieses Gegners die Augenzahl 5 geben.

Djinn {violett3} Ψ + ۞

Du darfst diesen Zauber mit Blutmagie wirken (siehe Spielregeln).

Führe (genau) eine der folgenden vier Anweisungung aus:

Erd-Elementar: Falls du keine grünen Würfel besitzt, verschiebe zwei beliebige eigene Runen, die sich auf der selben Matrix befinden wie dein Essenzmarker, auf deinen Essenzmarker.

Wind-Elementar: Falls du keine grauen Würfel besitzt, verschiebe deinen Essenzmarker und beliebige eigene Glyphen auf eine beliebige Matrix oder auf eine neue, leere Matrix.

Feuer-Elementar: Falls du keine roten Würfel besitzt, zerstöre eine beliebige Rune deren Augenzahl größer als 3 ist.

Eis-Elementar: Falls du keine schwarzen Würfel besitzt, gib den Glyphen, die die niedrigste Augenzahl haben die Augenzahl 6.


Ich wünsche allen Spielern (alten Hasen und neuen) eine interesssante Testphase 14.

Fühlt Euch frei alle Fragen zu den neuen Regeln einfach ins Forum stellen und diskutiert dort auch eure Überlegungen und Testerfahrungen.

Wir sehen uns (hoffentlich) beim baldigen Thema-Turnier.

Alle die dies noch nicht getan haben, bitte mal kurz im Forum nachschauen und eintragen unter „https://www.felsenfeuer.de/garten/topic/idee-themen-turnier/“

Schöne Grüße

jonas